Dr. med. Frank Kirstein
Praxis für funktionelle Medizin

Ärztliche Osteopathie in Braunschweig

Definition, Anwendung & Ziel

Als Begründer der Osteopathie gilt der US-amerikanische Chirurg A.T. Still, der 1870 in Kirksville eine osteopathische Schule für Laien mit zunächst 19 Studenten einrichtete.

Heute werden drei Bestandteile unterschieden: parietale, viszerale und craniosacrale Osteopathie. Allen gemeinsam ist, dass der Therapeut mit seinen Händen das Gewebe betastet und dabei Spannung und Widerstand aufspürt.

Parietale Osteopathie (Bindegewebe und Muskulatur):

Die initiale Weiterentwicklung erfolgte durch D.D. Palmer, einen Kolonialwarenhändler, der nach einer Behandlung durch Still das große Potential erkannte. In diesem Bereich folge ich mit meinen Händen dem Gewebe, um eine mögliche Barriere zu ertasten. Die Behandlung erfolgt dann direkt (in die Barriere) oder indirekt (von der Barriere weg), bis eine Entspannung eintritt. Weitere Techniken sind Positionieren und Relaxieren, zum Beispiel von Triggerpunkten. Dabei wende ich Muskelenergietechniken, Counterstrain, myofasciales Lösen und funktionelle Techniken an.

Viszerale Osteopathie (innere Organe und ihre bindegewebigen Aufhängungen):

Der Franzose J.P. Barral beschrieb die Bewegungen und Aufhängungen inclusive des intrinsischen Rhythmus (Eigenbewegung) der inneren Organe. Im Rahmen der Diagnostik und Therapie interessiert mich weniger die Struktur des Organs selbst, als vielmehr der Zusammenhang durch Befestigung an Fascien, Aufhängung an Ligamenten und strukturelle Verbindungen.

Craniosacrale Osteopathie (basierend auf spezifischen inhärenten Rhythmen des Organismus):

Der US-Amerikaner W.G. Sutherland beschrieb als erster den craniosacralen Rhythmus. Mit meinen am Schädel aufliegenden Händen spüre ich den primär respiratorischen Mechanismus über Mikrobewegungen in den Suturen und kann über verschiedene Techniken Bewegungen am Schädel, Sacrum, an den Diaphragmen aber auch atlantookzipital (Kopf-Hals-Übergang) beeinflussen.

Ich besitze die Anerkennung folgender Arztbezeichnung durch die Ärztekammer Niedersachsen:

  • Manuelle Medizin

Für meinen Tätigkeitsschwerpunkt verfüge ich über folgende zusätzliche Qualifikation:

  • Diplom Ärztliche Osteopathie (D.Ä.O.), BAOM

Ihr Kontakt zu Dr. Kirstein

Wie kann ich Ihnen helfen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir!

Copyright 2022. Dr. med. Frank Kirstein

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen sicheren und komfortablen Website-Besuch zu ermöglichen. Entscheiden Sie selbst, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Einige Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig (Erforderlich). Andere Cookies dienen der Nutzung externer Medien (Extern) oder dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten (Statistik).

Sie können der Nutzung aller Cookies zustimmen (Alle akzeptieren) oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und speichern (Nur erforderliche Cookies erlauben) bzw. (Auswahl akzeptieren).

Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz. Sie können die Datenschutz-Einstellungen für diese Website jederzeit nachträglich anpassen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close